Blauer Reiter

Die Maler Wassily Kandinsky und Gabriele Münter lebten und arbeiteten vor dem 1. Weltkrieg in Murnau, 60 km südlich von München.
Franz Marc schuf seine Werke dieser Zeit ganz in der Nähe, in Sindelsdorf, Ried und Kochel.

Wegen seiner wechselnd bläulichen Farb- und Lichtstimmungen verlieh er der ganzen Gegend zwischen Murnau und Kochel den Ehrentitel das BLAUE LAND. Hier schlug die Geburtsstunde des Blauen Reiters, der dem Expressionismus entscheidende Impulse gab.
Nach einer Einführung in Leben und Arbeit der Künstler ermöglicht der Vergleich von Motivplätzen mit Repros der entsprechenden Gemälde, einen sehr unmittelbaren Zugang zu den gegenständlichen und abstrakten Werken, mit ihrer starken Symbolik und farbigen Leuchtkraft. Besuche an Wohnorten der Maler, aber auch an ihren Gräbern runden diese lebendigen Eindrücke ab.
Daneben macht unsere kleine Zeitreise Kontraste zur einheimischen Gesellschaft sichtbar und stellt auch Bezüge zur großen Politik am Vorabend des 1. Weltkrieges her.
Zudem ist Gelegenheit für interessante Seitenblicke, etwa auf das Murnauer Moos als das größte zusammenhängende Moorgebiet der Alpen, auf die ehemalige Gastwirtschaft zur Traube in Murnau, wo Ödön von Horváth 1931 die Saalschlacht bezeugte, auf den Kochelsee und das Denkmal des Schmied von Kochel im spanischen Erbfolgekrieg und auf die Schule in Murnau, von Emanuel von Seidl erbaut und in Gemälden von Kandinsky erkennbar.

Gemeinsame Mittagessen und Kaffeepausen lassen auch den geselligen Teil der Veranstaltungen nicht zu kurz kommen.

Folgende Führungen für Individualreisende und Gruppen
"Auf den Spuren des Blauen Reiters" sind buchbar:

Die Maler des Blauen Reiters in Murnau

13. Mai, 17. Juni, 15. Juli, 12. August, 16. September

Treffpunkt: Tourist-Information Murnau

Uhrzeit: 10:00 - 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 6 Euro, mit Kurkarte 5 Euro

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

keine Anmeldung erforderlich

Murnau und Emanuel von Seidl

18. Juni, 23. Juli, 20. August, 17. September

Treffpunkt: vor dem Rathaus Murnau

Uhrzeit: 10:30 (Dauer ca. 1,5 h)

Teilnahmegebühr: 6 Euro, mit Kurkarte 5 Euro

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

keine Anmeldung erforderlich

Schloßmuseum Murnau

Das Schloßmuseum zeigt die mit Murnau verbundene, international bedeutende Kunst- und Literaturgeschichte im 1. Drittel des 20. Jahrhunderts und vermittelt die Besonderheiten des Alpenvorlandes sowie die örtliche Tradition und Kultur Murnaus, die eng mit diesem herausragenden künstlerischen Schaffen verbunden ist.

Details

Münter-Haus

Am 21. August 1909 erwarb Gabriele Münter das Haus an der Kottmüllerallee in Murnau.

Details

Franz Marc Museum

Das Museum wurde 1986 in Kochel a. See gegründet, um Leben und Werk Franz Marcs in der Landschaft darzustellen, die ihn als Maler geprägt hat. Seit 2008 wird in einem Neubau das Werk Franz Marcs aus erweiterter Perspektive gezeigt: Der Protagonist und Namensgeber des Museums wird bewusst in den Kontext der Kunst des 20. Jahrhunderts gestellt.

Details

Buchheim Museum

Das Museum am See
Buchheims Museumskonzept vereint vier Sammlungen unter einem Dach: Im Zentrum steht die berühmte Expressionistensammlung mit Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphiken. Das Museum ist aber auch Völkerkundemuseum und Volkskundliche Sammlung.

Details