Spitzenwanderweg Etappe von Bad Kohlgrub nach Murnau

Fernwanderweg

Genusswanderung in niederen Lagen durch sumpfige Moorlandschaft, saftige grüne Wiesen und klaren Seen im Blauen Land.

  • Typ Fernwanderweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 6:45 h
  • Länge 26,5 km
  • Aufstieg 239 m
  • Abstieg 408 m
  • Niedrigster Punkt 648 m
  • Höchster Punkt 862 m

Beschreibung

Idyllisches Voralpenland, ein ruhiger Wald und ein See mit brühmter Insel: diese Etappe führt duch verschiedene Eindrücke und gibt auf den gut befestigeten Wegen viel Zeit zum Schauen, Genießen und Nachdenken.

Wir verlassen das kleine Bad Kohlgrub nach Norden und finden uns unvermittelt in typisch ländlicher Voralpengegend wieder: Ausladende Weideflächen ziehen sich über die sanften Hügel, hier und da findet sich ein Bauernhof oder ein kleines Dorf dazwischen. Wir passieren wunderschöne Aussichtsbänke und können von fern bereits den Staffelsee erkennen. Ein Stück nach dem urigen Dörfchen Spittelsberg gelangen wir in einen ruhigen Wald, den wir ohne allzu große Höhenunterschiede durchqueren.

Kurz bevor wir den Staffelsee erreichen, biegen wir jedoch abrupt ab und wandern nun durch sagenhafte Moorlandschaften in Richtung Uffing am Staffelsee. Nach der Hälfte führt uns der Weg direkt an das Ufer des Sees – ab hier folgen bis zu dem Nordufer zahlreiche Bademöglichkeiten. Am Ostrand von Uffing folgen wir ein Stück weit den Bahngleisen, bevor wir das Schloss Rieden erreichen. Es wurde im 18. Jahrhundert gebaut und fällt vor allem durch seine gelbe Farbe und die markanten Türme auf – es wird allerdings privat bewohnt und kann daher nicht besichtigt werden. Unser aussichtsreicher Weiterweg führt uns nun inmitten weiter Wiesen in Richtung Seehausen, wo sich auf einer kleinen Landzunge mit Sitzmöglichkeiten nahe der Bootsanleger eine letzte Pause anbietet. Von hier wandern wir durch malerische Bootshäuser und später durch einen hohen Schilfgürtel bis an den Ortsrand von Murnau, von wo aus uns die Wegweiser die Richtung ins Zentrum zeigen.

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial
Ausreichend Proviant einpacken, auf die erste Einkehrmöglichkeit treffen wir erst nach rund 15 Kilometern!
Obwohl die Route keinerlei technischen Schwierigkeiten beinhaltet, sollte unbedingt auf festes Schuhwerk Wert gelegt werden, um die knapp 28 Kilometer ohne Blasen zu bewältigen.
Von München über die Autobahn A95 in Richtung Garmisch-Partenkirchen, Abfahrt Murnau nehmen. Durch Murnau durch der Hauptstraße entlang bis zur Abzweigung in Richtung Bad Kohlgrub. Der Staatsstaße 2062 bis Bad Kohlgrub folgen.

Kostenpflichtiger Wanderparkplatz an der Hörnle-Schwebebahn.

Alternativer Parkplatz in der Erlestraße in Bad Kohlgrub.

Ab München bestehen stündliche Bahnverbindungen nach Bad Kohlgrub mit Umstieg in Murnau.