Froschhauser Leonhardifahrt

Jedes Jahr am 6. November findet mit der Leonhardifahrt in Murnau am Staffelsee eine der traditionsreichsten und eindrucksvollsten Wallfahrten im Oberland statt. Über 350 festlich geschmückte Pferde, ca. 65 Festwagen und acht Kutschen bilden einen bunten Zug, der um 9.00 Uhr am Seidlpark seinen Anfang nimmt.

Der Leonhardiverein, die Trachten-, Musik- und Schützenvereine von Murnau und Umgebung reihen sich mit ihren farbigen Trachten in die Pferdeprozession ein, ebenso die Rassepferde des bayerischen Haupt- und Landgestüts Schwaiganger.

Eine bessere Kulisse als die beflaggten, denkmalgeschützten Bürgerhäuser der Fußgängerzone und die hügelige Berg- und Seenlandschaft vor dem Alpenpanorama ist kaum vorstellbar. Endpunkt der Leonhardifahrt ist die Rokokokirche St. Leonhard im Ortsteil Froschhausen. Dort segnet der Ortsgeistliche die Pferde, bevor sich unweit davon Ross und Reiter zur abschließenden Feldmesse versammeln.

Traditionell findet am 06. November auch der Leonhardimarkt in der Murnauer Bahnhofstraße und um 20 Uhr der Leonhardi-Tanz im Kultur- und Tagungszentrum statt.

Am darauffolgenden Sonntag haben die Geschäfte von 12.00-17.00 Uhr geöffnet. Denn dann findet in der erweiterten Murnauer Fußgängerzone (Ober- und Untermarkt) der Novembermarkt statt.