Spitzenwanderweg Etappe von Murnau nach Eschenlohe

Wanderung

Einwandern mit genüsslichem Zugspitzblick. Diese Etappe führt durch Wälder und Weideland in niederen Lagen des Blauen Landes, die Zugspitze im Blick.

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 5:50 h
  • Länge 21,6 km
  • Aufstieg 358 m
  • Abstieg 424 m
  • Niedrigster Punkt 618 m
  • Höchster Punkt 788 m

Beschreibung

Die Route führt uns von Murnau aus durch Wälder und Weideland, vorbei an Seen mit herrlichem Panorama in Richtung Alpen. Die leichte Wanderung mit nur wenigen, sanften Anstiegen führt durch kleine Ortschaften, teilweise entlang der breiten Loisach und auf Forstwegen am Waldesrand entlang, sodass wir über Ohlstadt bis nach Eschenlohe gelangen.

 

Mitten in der idyllischen Fußgängerzone Murnaus beginnen wir unsere heutige Etappe, die uns zunächst vorbei an der evangelischen St. Nikolaus Kirche und mehreren Aussichtspunkten an den Ortsrand führt. Durch Wälder und Weideland erhaschen wir bald schon den ersten Blick auf den Froschhauser See, den wir anschließend auf direktem Weg nahezu umrunden.

Ein Gegenanstieg später können wir abermals das herrliche Panorama in Richtung Alpen genießen. Nachdem wir die Loisach überquert haben, folgen wir dem Weg in Richtung Süden und gelangen zum Flugplatz Pömetsried. Wenige Minuten wandern wir noch weiter in Richtung Alpenpanorama und gelangen etwas später in die nächste größere Ortschaft. Hier ist zu beachten, dass das kurze Stück vom Flugplatz weiter bis nach Ohlstadt durch ein Moos verläuft. Bei sehr starken Regenfällen kann es vorkommen, dass der Weg etwas beschwerlicher zu passieren ist.

Ohlstadt ist ein typisches bayerisches Dorf und verlockt uns Wanderer zu allerlei Genuss: Ob Eis, Getränk oder Einkehr – gut gestärkt machen wir uns danach auf zum nächsten Teil: Zunächst noch am Waldrand, führt uns der breite Forstweg bald hinein und hinauf in den Wald, wo wir durch die Wipfel immer wieder das Zugspitzmassiv erkennen können. Beim Heldenkreuz angekommen, sind es nur noch wenige Minuten bis ins Ortszentrum von Eschenlohe, unserem heutigen Tagesziel.

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial
Wer noch Lust verspürt, dem sei kurz vor unserem Etappenziel Eschenlohe ein Abstecher zum Heldenkreuz empfohlen: 140 Höhenmeter braucht es, um das sagenhafte Panorama zu genießen.Danach sind es nur noch wenige Minuten bis ins Ortszentrum von Eschenlohe, unserem heutigen Tagesziel.
Auch wenn in dieser Etappe keine technischen Schwierigkeiten auf uns warten, so sollte dennoch auf Grund der Länge auf festes und bequemes Schuhwerk geachtet werden.
Autobahn  A95 München - Garmisch-Partenkirchen bis zur Ausfahrt Murnau/Kochel. Nach der Ausfahrt Richtung Murnau halten und der Landstraße bis Murnau am Staffelsee folgen. 
Gebührenpflichtiger Parkplatz am Festzeltplatz Murnau oder am südlichen Rand von Murnau Wanderparkplatz "Murnauer Moos"
Ab München Hauptbahnhof bestehen stündliche Verbindungen nach Murnau.